Lacing der Woche: Gippo Lacing

19.11.2017 16:00 von LACCICO Finest Waxed Laces



Unser Lacing der Woche ist das Gippo LacingGippo Lacing - Die Komnbination für schnelle und enge Schnürung

Das Gippo Lacing ist eine Kombination aus Schnellschnürung und Korsettschnürung.

Man kennt die geschlossenen Schlaufen viel mehr von Korsettschnürungen, da man die doppelte Schlaufe natürlich viel besser greifen kann. Das ist nötig, wenn es darauf ankommt die Schnürung so fest wie möglich zu ziehen.

Aber auch am Schnürschuh sind die Vorzüge schnell ausgemacht. Nie wieder die Enden der Schnürsenkel beim täglichen An- und Ausziehen durch die Ösen fädeln müssen.

Und sich auch nie wieder über verlorene Endenummantelung ärgern, denn die Gippo Schnürung bildet einen ununterbrochenen Schnürsenkel mit zwei Schlaufen.

Die linken und rechten Schuhe sollten in umgekehrter Richtung (Spiegelbildverkehrt) geschnürt werden, um ein symmetrisches Aussehen zu erzielen.

Der Verbindungsknoten wird normalerweise am unteren Ende gebunden, kann aber optional am Ende einer der Schlaufen gebunden werden.

Diese Schnürung erfordert in der Regel längere Ersatzschnürsenkel, da die doppelten Schlaufen mehr Länge benötigen, als mit den Original-Schnürsenkeln verfügbar wäre.

Es heißt, dass die Gippo Schnürung von einigen in der Armee benutzt wird, um Kampfstiefel schnell anzuziehen.

Das GIF zeigt, wie die Senkel geführt werden müssen, damit man das Gippo Lacing so nachmachen kann, wie man es auf dem Bild sieht. 

Gippo Lacing Schnürschema

In unserem Beispiel zeigen wir diese Schnürmethode mit dem Modell 0483C, mit einem Durchmesser von 2,5 mm und in der Länge 120 cm, in der Farbe Achatgrau. 

Wenn Schnürsenkel, dann LACCICO.

LACCICO - immer die passenden Senkel.



Nächster Artikel:
Lacing: Double Back
Nach oben